„Jede gute Führungskraft hat mindestens einen Mentor!“

Warum die persönliche Entwicklung wichtig für das Unternehmen ist und jede Führungskraft einen Mentor haben sollte: Pius Baschera, Verwaltungsratsvorsitzender der Hilti AG, im Interview mit THE FOCUS Magazine von Egon Zehnder.

Es gibt einen starken Zusammenhang zwischen persönlicher Entwicklung der Mitarbeiter/Führungskräfte und dem Unternehmenswachstum. Deshalb sollte jede gute Führungspersönlichkeit mindestens einen Mentor haben. Das sagt Pius Baschera, Verwaltungsratsvorsitzender der Hilti AG, im Gespräch mit THE FOCUS Magazine von Egon Zehnder, eine der führenden Personalberatungsfirmen der Welt.

Ich glaube, jede gute Führungspersönlichkeit hat mindestens einen Mentor.

Mentoring, das heißt die wohlwollende persönliche Beratung und Begleitung durch eine erfahrene Persönlichkeit, ist ein zunehmend wichtiges und nachgefragtes Tool in der Entwicklung von Mitarbeitern und Führungskräften. Mentoring schafft einen geschützten und vertraulichen Raum, in dem berufliche und persönliche Anliegen und Herausforderungen adressiert werden können und der Mentee vom Wissen und der Erfahrung seines Ratgebers profitiert. Business- und Lebenskompetenz werden gefördert, was sich positiv auf den beruflichen Verantwortungsbereich und damit das Unternehmen auswirkt.

Wir sehen eine starke Parallele zwischen Unternehmenswachstum und persönlicher Entwicklung.

Zudem liefert Baschera im Interview interessante Impulse, wie potenzielle Führungskräfte bei Hilti entdeckt und gefördert werden, warum Unternehmenskultur so wichtig ist und welchen Rat er jungen Talenten mit auf den Weg gibt.

Das ganze Interview hier lesen 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar